UNTERKUNFT ESSEN & TRINKEN SEHENSWERTES KUNST & KULTUR PAUSCHALANGEBOTE SPORT & FREIZEIT
Regionen & Orte TERMINKALENDER GESUNDHEIT ANREISE & VERKEHR CAMPING KARTEN
 
 
[ Sehenswertes: ]
[ Naturschutzgebiete, National- & Naturparks ]
Insel Usedom

Peenemünder Haken, Struck und Ruden einschließlich Erweiterung (Freesendorfer Wiesen) - Sehenswertes

Das NSG umfasst ein ausgedehntes Flachwassergebiet im Bereich der Mündung des Peenestroms mit der Halbinsel Struck und der Insel Ruden sowie Sand- und Röhrichtinseln des Peenemünder Hakens. Der Struck ist ein Hakenstrandwallsystem mit einem Strandsee (Freesendorfer See) und Salzwiesenkomplexen sowie Birken-Stieleichenwald auf den höchsten Teilen der Strandwälle.

Der Ruden beherbergt junge Salzwiesenkomplexe und mit Kiefern bestandene Strandwälle und Dünen. Das Gebiet ist Lebensraum einer artenreichen Pflanzen- und Tierwelt. Die Flachwasserbereiche sind bedeutsam als Rast- und Nahrungsgebiet für ziehende Wasservögel. Ruden und Struck kommt eine wichtige Bedeutung als Küstenvogelbrutgebiet zu.

Das Erweiterungsgebiet (Freesendorfer Wiesen, einstweilig gesichert), umfasst ein großflächiges Küstenüberflutungsmoor mit hohem floristischen und faunistischen Wert. Durch teilweise Wiederöffnung der Deiche haben sich salzwiesenähnliche Strukturen herausgebildet.

Die Wiesen sind einer der wenigen und bedeutenden Brutplätze von Alpenstrandläufer und Seggenrohrsänger. Aufgrund des verstärkten wasserseitigen Besucherdrucks ist Besucherlenkung erforderlich. Zum Erhalte des Gebietes ist eine extensive Bewirtschaftung erforderlich.

Große Teile des Peenemünder Hakens sind munitionsverseucht. Das Betreten ist verboten, der Strand ist gesperrt!

 
zurück