UNTERKUNFT ESSEN & TRINKEN SEHENSWERTES KUNST & KULTUR PAUSCHALANGEBOTE SPORT & FREIZEIT
ORT TERMINKALENDER GESUNDHEIT ANREISE & VERKEHR CAMPING KARTEN
 
 

Herzlich Willkommen
auf der Halbinsel Gnitz

 


Die Halbinsel Gnitz liegt zwischen Achterwasser, Peenestrom und Krumminer Wiek. Das Gebiet um die Halbinsel zählt mit dem bekannten Badeort Zinnowitz hinsichtlich des Angebotes an verschiedenen Unterkunftsmöglichkeiten zu den bedeutenden Fremdenverkehrsregionen der Insel.

Die kuppige Grundmoränenlandschaft der Halbinsel gehört zusammen mit dem
Golm  zu den ältesten Siedlungsgebieten Usedoms. Ablesbar ist dies beispielsweise in dem in der Nähe von Lütow befindlichen  Großsteingrab
Gnitz ist gut für Wandertouren zu Fuß oder mit Rad geeignet und beherbergt an der südlichen Spitze das Naturschutzgebiet "Südspitze Gnitz", unter anderem ein Refugium für Seeadler. Eine weitere landschaftliche Attraktion bildet der ebenfalls im Süden liegende "Weiße Berg" – ein 32 m hoher Kliffrand, der im farblichen Kontrast zum Achterwasser hell erscheint. Gemeinsam mit dem Steilufer der Krumminer Wiek gehört die Erhebung zu einem der zahlreichen Endmoränenzüge auf Usedom.

Der idyllische Yachthafen am Achterwasser lockt im Sommer viele Badegäste an, auf dem benachbarten zweitgrößten Campingplatz Usedoms treffen Zelter und Wohnmobillisten zusammen. Zum Strand sind es für die Camper nicht einmal 200 Schritte. Ein weiteres Ausflugsziel auf dem Gnitz ist übrigens die
Marienkirche in Netzelkow.

 

Besuchen Sie auch unsere Festspiele:

VINETA-Festspiele